Augen auf beim Welpenkauf

Sie wollen einen Welpen kaufen?

Dann ist es besser, SIE wissen schon VOR dem Kauf, was Sie eventuell erwartet!

 

Das ist eben der wesentliche Unterschied zwischen einem Züchter und einem Hersteller von Hundebabies.

Einen guten Welpen zu bekommen ist schwierig – jedoch ist das Problem dann für Sie nicht vorhanden, wenn Sie den guten Züchter gefunden haben.

Hier die wichtigsten Voraussetzungen für einen guten Züchter:

  • er ist ein Hundenarr ( und sollte deshalb nicht für einfältig gehalten werden)
  • er erneuert ständig sein Fachwissen, um noch besser zu werden
  • er will SIE kennen, denn seine Welpen sollen in die besten Hände kommen
  • er erkennt die Veranlagung seiner Welpen und empfiehlt Ihnen daher den zu Ihnen passenden „neuen Freund"
  • er begleitet Sie mit Rat und Tat, solange Sie „seinen" Hund haben
  • er nimmt „seinen" Hund zurück, wenn Sie ihn einmal nicht mehr halten können
  • er sagt Ihnen auch, wenn er bei einem „Familientreffen" sieht, dass „sein" Hund sich schlecht benimmt oder zu dick oder zu dünn ist
  • er bietet Ihnen bei Bedarf (Urlaub,Krankheit) Betreuung für Ihren „Liebling" in  jenem Umfeld, das der Hund kennt

1. Es ist wichtig, dass schon beim Züchter bestimmte Prägungen erfolgen:

  • der Welpe hat auch schon die Welt ausserhalb seines Zwingers gesehen, „gerochen"
  • er hat schon Kontakt mit anderen Menschen gehabt
  • er ist leinengängig und geübter „Autofahrer"
  • an die Umweltgeräusche des Menschen hat er sich gewöhnt
  • er kennt die wichtigsten Kommandos wie „Pfui, Aus und Hier"
  • auch die Stubenreinheit ist ihm nicht unbekannt

Welpen, die die obigen Kenntnisse im Babyalter nicht mitbekommen haben, können ängstlich werden und sind auf jeden Fall dümmer als ihre Kollegen, die „autoritätsfrei" aufgewachsen sind!

2. Es gibt für jede Rasse spezielle Halte-Bedingungen:

  • Um den Welpen richtig aufziehen zu können, gibt daher der Züchterdie notwendigen Tipps und Richtlinien an den Hundefreund weiter.

Hundehersteller oder – vermehrer mögen vielleicht sogar Hündin und Welpen gerne haben – aber nur füttern alleine reicht eben nicht aus für die artgerechte Welpenaufzucht und wenn auch nur die Fachkenntnisse fehlen, können die wichtigsten Grundregeln auch nicht an den neuen Hundebesitzer weitergegeben werden.
Viele Menschen kaufen sich einen Hund, ohne zu überlegen wie sie mit ihm leben möchten, wie er mit ihnen leben soll, wie man den richtigen Hundetyp findet und woher man schliesslich den richtigen Welpen bekommt. Welpenkauf wird immer wieder zum „Roulettspiel „ für den Hund, den Menschen und die gesellschaftliche Umwelt, die eventuell darunter zu leiden hat.

Hier eine kurze Geschichte aus dem Alltag!

„ ES WAR HALT NUR EIN HÄNDLERHUND„

Vor einiger Zeit besuchte uns ein Hundefreund mit der Absicht, wieder einen Siberian Husky zu kaufen.
Hier kurz seine Erzählung, warum es zu diesem WIEDER kam:

Es begann bei einem Hundehändler über eines der üblichen Inserate in den Tageszeitungen: „ Golden Retriever, Schäfer, Husky, usw., Welpen aller Rassen...".

Gekauft hat er einen ca. 8 Wochen alten Husky-Welpen, angeblich gegen alle Krankheiten geimpft und entwurmt!
Am nächsten Tag ging unser Hundefreund zur Sicherheit doch zum Tierarzt, um seinen Welpen vorzustellen und untersuchen zu lassen. Die niederschmetternde Diagnose: Der Welpe war bereits beim Kauf an „ Katzenseuche „ ( Parvo ) erkrankt! Da er den Welpen behalten wollte, sorgte er für die beste medizinische Betreuung. Trotz aller Bemühungen verstarb der Welpe jedoch nach 14 Tagen.
Der Schaden für unseren Hundefreund: Kaufpreis Euro 340,- sowie Kosten für den Tierarzt und Behandlung Euro 1.060,-!

Aber noch schlimmer: die Familie verlor einen sehr lieb gewordenen Freund!

„ WELPENHANDEL solcher Art ist TIER- und MENSCHENFEINDLICH! „

 

Hundehändler holen ihre „Ware" von skrupellosen Hunde-„Produzenten"!
Muttertier und Nachwuchs leben unter Bedingungen, die eine angstfreie, vertrauensvolle, liebevolle und wesensfeste Charakterentwicklung gar nicht zulassen.

 

„Einen Hund kauft man nicht wie ein paar Gummistiefel!"

 

JEDER SOLLTE WISSEN:

 

  • dass die Welpen meist zu früh von den Muttertieren getrennt werden, damit sie lange auf „Lager" gehalten werden können und immer noch schön „putzig" sind!

  • dass sie auf den Transporten zu den „Gross- und Einzelhändlern" Todesangst ausstehen und damit für das Leben geprägt sind!

  • dass er einen Welpen kauft, der wahrscheinlich körperliche, aber mit Sicherheit seelische Schäden hat!

 

HUNDEHÄNDLER KÖNNEN:

 

  • bloss deshalb weiter bestehen, weil es immer wieder Leute gibt, die Hunde  bedenkenlos kaufen in jener Art, wie man schnell ein Paar Gummistiefel kauft!

  • weiter bestehen, weil ihre Kundschaft meist nichtreklamiert,man liebt den kleinen Burschen ja viel zu sehr, um ihn umzutauschen!

  • weiter bestehen, weil es keinen organisierten Boykott gibt!

 

HELFEN SIE MIT:

 

  • dass auch naive Bekannte und Nachbarnerkennen können, auf welche Art und Weise Hundehändler oder Hundevermehrer ihre Ware anbieten!

 

  • den verantwortungslosen Hundehändlern und -vermehrern das Wasser abzugraben!

 

WELPENKAUF ist ADOPTION!

 

Die eine Familie ( das Rudel ) übergibt einer anderen Familie( dem Menschen ) ein Mitglied zur Fürsorge und in Verantwortung!
Der Welpe kommt von einer Geborgenheit in eine andere! Sein Vertrauen in sich und sein Vertrauen in seine soziale Umwelt wird nicht gebrochen!

 

Nur so hat der Welpe die besten Chancen für ein Hundeleben, wie es ihm von Natur aus zugedacht und bestimmt ist!

 

Lassen Sie nichts anderes zu !

 

 HERSTELLER oder ZÜCHTER

 

- wo ist da der Unterschied

 

Der gute ZÜCHTER wird IHR Freund und bleibt der Freund „seines" Hundes!
Jeder neue Hundefreund wird Mitglied in einer Partnerschaft, die sich aufgebaut hat zwischen dem Züchter und dem Welpen und nun durch die „neue Familie" erweitert wird.

 

In jeder Partnerschaft ist für das konfliktfreie Zusammenleben VERTRAUEN die wichtigste Komponente. Hunde sind in dieser Hinsicht besonders feinfühlig. Diese Kette des Vertrauens muss vom ersten Tag eines jeden Hundelebens gegeben sein und darf nie unterbrochen werden!
Nur dann kann eine lebenslange Freundschaft und Partnerschaft erfolgreich ge- und erlebt werden! Informieren Sie bitte auch andere Interessenten über den richtigen Weg zum neuen

 

„FAMILIENMITGLIED"



Aktuelles / News

Last Update: 21th March 2015

Blog / "I´m back...."

Click on the picture to direct you to the Donation Page
www.royal-canin.at and www.royalcanin.no

Mitglied im ÖCNHS/ÖKV/FCI

Heeres Sportverein
Peers Huskyshop

Follow us on Facebook:

Empfehlen Sie diese Seite auf: